a light to burn all the empires.....
  Startseite
  Über...
  Archiv
  ->ArE.yOu.BoReD?<-
  *BüChEr*
  {PiCs}
  ~DiE.iCh.WiLl.AbEr.LiStE~
  'SpArWiTzE'
  #FaVoUr.MuSiC#
  +CrEaTiViTy+
  ³EmOtIoNaL.LoVeRs³
  %KöSsEn2oo6%
  AdAgEs.VoN.lEuTeN/
  ´TeStE.DiCh.UnD.AnDeRe`
  *~ThE.oNeS.I.loVe~*
  Gästebuch
  Kontakt

   EmO.fOrUm
   DrEsS.uP.aN.eMo.BoY
   DrEsS.uP.aN.eMo.GiRl
   SaMsAs.TrAuM.
   KiLl.HaNnAh.
   der beste Merch der Welt
   chatting with GOD!
   Nessis HaPe
   The shop!
   The Rasmus Forum
   The Rasmus

....in love with all of these vampires

http://myblog.de/empire.vampire

Gratis bloggen bei
myblog.de





höhöhö.... was ne geile zeit. Man stelle sich vor: gut 80 Jugendliche in einem kleinen Kaff in Österreich zusammen gewürfelt. Chaos vorprogrammiert?

Stimmt! Aber zu 80% wars wirklich geil! Wir hatten haufenweise Programm, und wenn wir das mal scheiße fanden, haben wir unser eigenes gemacht. Zum Beispiel drei Stunden vorm Billa sitzen xP war toll.

Aber natürlich haben wir nicht immer nur vorm Supermarkt rumgegammelt. oft lagen wir auch in der Sonne. Oder wir sind ganz bestimmte berge hochgekraxelt. Zum Beispiel den .... öhm.... Taubensee? Taubenberg? Weiß nicht, wie der heißt. Auf jeden Fall geh ich da nie wieder hin.

Die ganze Tragödie find so an: Eines schönen Sommertages hatte Jörg (der Teamleiter) die glorreiche idee, man könnte die Truppe doch einen Berg hochjagen. Gesagt, getan, wir hatten sogar zwei zur Auswahl. Der erste sollte ganz ganz steil sein und blöd zu laufen. Der andere wunderbar angenehm, und da würde man nicht mal bis zum Gipfel laufen, denn nicht weit oben gäbe es einen klaren Badesee, in dem man sogar nach Deutschland schwimmen könnte. Wir dummen kleinen Kinder wollten natürlich alle zu unserem Verderben ... äh ... zum See laufen.

Badeklamotten an, Shirt und Pants drüber und ab die Post.

Am Anfang sind wir ein wenig einen asphaltierten Weg hochgelaufen, dann kam eine Kreuzung. Links Asphalt, rechts Asphalt, geradeaus ein komischer, in den Wald eingerammter, Schleichweg. Was sind wir gelaufen? Richtig! Gut eine 3/4 Stunde sind wir in gleißender Hitze und mit den Händen am Boden abstützend fast senkrecht den Wald hochgeklettert. Das Badeausflug - Feeling musste etwas leiden. Nach der besagten 3/4 Stunde war der Waldweg zuende. Wir kamen an eine große Lichtung und sind weitergelaufen. die Sonne knallte nur so vom Himmel, ich habe schon alles und jeden verwünscht. Eine weitere 3/4 Stunde später kamen wir an eine Gabelung. Nur hatte unser Jörg nichts von einer Gabelung erwähnt! Ein Handy hatte auch niemand parat, denn immerhin wollten wir BADEN. Und da die Höchstzeit von 1,5 Stunden Laufen schon erreicht war, ging uns allen die Puste aus. Eine Gabelung also, und kein Plan, wohin.

Wir haben uns erstmal für rechts entschieden. Aber der Anstieg wurde wieder so steil, das wir umgedreht sind und den Weg nach Links genommen haben.

1,5 Stunden später war Schluss. Wir saßen auf dem Gipfel, keiner hatte mehr was zu trinken und die Laune war im tal geblieben. Also wieder runter. Irgendwann hatten wir keine Lust mehr, auf dem Weg zu gehen, und wusch - sind wir halt die Steilebene runtergekugelt. War lustig. Wir haben die Truppe auch wieder gefunden (wir waren vorgelaufen). Lust hatten die aber auch nicht mehr, wir wollten eigentlich nur nach Hause. Aber der Wunsch ging erstmal nicht in Erfüllung..... Wir also überlegt: Was tun? Noch mal nach rechts gehen? Okay, wir alle nach rechts gegangen, Steilebene hoch - und wieder umgekehrt. Nein haben wir gesagt, das kann nicht sein. Das MUSS falsch sein. Irgendwann ist jemandem dann eingefallen, dass er ja sein Handy dabei hat. Wir also Jörg angerufen, und der meinte "Ja, an der Gabelung müsst ihr nach rechts, dann nach dem Haus runter und noch 15 Minuten."

Wir sind dann grummelt und mit einem riesen Hass auf Jörg die ebene zum dritten Mal hoch, um was festzustellen? Da ist kein Haus. da ist zwar ein Kabachel, eine Ruine, aber ein Haus ist das schon lange nicht mehr. Und dahinter war Wald. Dichtester Wald. Und so steil wie am Anfang, nur ging es diesmal bergab. Nach anfänglichen Problemen haben wir uns aufn Arsch gehockt und sind da runtergebraust. Das waren gut 40 Meter, dies da steil runterging. Ich war übrigens die Einzige, die aussah, als hätte sie versucht sich umzubringen. Abschürfungen an den Armen und Beinen, und zwar genau da, wo die Pulsschlagader hergeht. Alle anderen sahen normal aus..... Nicht das erste Mal an dem Tag, an dem ich mir verarscht vorgekommen bin.^^

Wir waren also alle auf einer Wiese, nachdem auch alle runtergekommen sind und Adrian gegen den Stromzaun gerannt ist xP. Ich kam mir vor wie ein entflohener Verbrecher. Eine halbe Stunde laufen wir über diese scheiß Wiese, mit einem Durst, für den ich töten würde, und nichts passiert. Doch dann kam ein wandernder Opa und erzählte uns, dass der See noch ne halbe Stunde weg wäre. Juhu.

Die Zeitangabe hat dann endlich mal gestimmt, nur der Weg hat mich schwer an den allerersten erinnert. Oben (es war doch der Gipfel) angekommen, sehen wir ein altes, vermodertes Pappschild: Bundesrepublik Deutschland.

Haha…. Sind wir falsch? Wenn schon, dann ließen wir uns nichts anmerken und liefen weiter. Nach fünf Minuten kam dann endlich der lang ersehnte Berg ins Blickfeld.

Der hatte allerdings einen Hauch von Kläranlage, um Diane zu zitieren. Wenn man vermeiden wollte, dass man im Schlamm (nicht im Wasser) ertrank, dann blieb man besser draußen. Und so sind wir vier Stunden gelaufen, ohne, dass irgendwas dabei rumgekommen wäre. (Das ich mir auf der Abkürzung zurück nicht die Haxen gebrochen habe, ist und bleibt ein Wunder).

Der wirkliche Höhepunkt dieser sinnlosen Aktion haben wir allerdings erst zuhause zu spühren gekricht. Wir haben uns schon gefreut auf die, die den scheiß berg hochgekraxelt sind. Und als wir ankommen ist was? Mussten die gar nicht. Sie sollten es nur versuchen, und wenn sie nicht mehr weiter könnten, sollten sie ruhig zurück gehen.

ich hätte töten können an diesem Tag. Aber jetzt lach ich mich natürlich tot darüber.

-weitere berichte dieser geilen zeit folgen-




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung